Häufig gestellte Fragen

Was soll ich tun, wenn sich mein Kind bei einem Sturz den Zahn abgebrochen oder ausgeschlagen hat?

Wichtig ist, dass bei Zahnverlust der Zahn ohne jegliche weitere Beschädigung transportiert werden kann. Er darf nicht gereinigt, oder gar trockengetupft werden. Es gibt so genannte Zahnrettungsboxen, ein Gläschen mit Nährflüssigkeit, welche den Zahn gut versorgt, befeuchtet und geeignet ist, ihn mit Ruhe zum nächsten Zahnarzt zu transportieren (erhältlich im Prophylaxeshop). Gleiches gilt auch für Zahnstücke. Ist der Zahn erst einmal sicher verstaut, kann man sich auf die Suche nach einem Zahnarzt machen. Mit Hilfe dieser Nährflüssigkeiten gelingt es oft, den Zahn im Nachhinein wieder einzusetzen und ihn auch langfristig zu erhalten, was Kindern eine lange spätere Zahnbehandlung ersparen wird. Zahnrettungsboxen gehören in jeden Kindergarten, jede Schule oder Sportverein! Oder auch in die eigene Schul-, Sport- oder Kindergartentasche.

Welche Füllungen verwenden Sie?

Wir arbeiten ohne Amalgam, setzen vor allem keramikhaltige Kunststofffüllungen ein oder verwenden die Inlaytechnik mit keramik- oder goldhaltigen Einlagefüllungen.

Woher kommt mein Mundgeruch und was kann ich dagegen tun?

Oft haben Patienten, die unter diesem Problem leiden, schon eine lange Reise von Arzt zu Arzt hinter sich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass am wenigsten auf die Zähne, Zahnfleisch und Zunge geachtet wurde. Gerade aber hier sind Nischen, in denen Bakterien sich sehr wohlfühlen und ihre Anwesenheit zu Geruchsbildung führen kann. Oft reicht schon eine gründliche Zahnreinigung, oder die Ursache ist im Vorliegen einer Parodontitis zu finden.

Was muss ich in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Hormonschwankungen verändern die Schleimhäute, so auch die Mundschleimhaut und das Zahnfleisch. Dann ist es beonders wichtig, regelmässig zur professionellen Zahnreinigung zu gehen und auch Konrotrolluntersuchung nicht zu versäumen. Man weiß heute, dass Parodontitis zu Frühgeburten führen kann.

Ist Röntgen schädlich?

Um versteckte tiefe Karies (Endodontologie), Knochenabbau und Taschentiefen (Parodontologie) zu entdecken und beurteilen zu können, ist Röntgen unabkömmlich.Wir verwenden die digitale Röntgentechnik und somit ist die Strahlenbelastung auf ein Minimum begrenzt.

Was kann ich tun, wenn mein Kind sich weigert, Zähne zu putzen?

Bleiben Sie freundlich aber bestimmt. Sie tun Ihrem Kind keinen Gefallen, indem Sie nachgeben. Denn ein schlechtes Milchgebiss führt dauerthaft zu kranken Zähnen. Lassen Sie Ihr Kind Zahnpasta und Zahnbürste aussuchen. Manchmal wirkt auch eine elektrische Zahnbürste (erhältlich in unserem Praxisshop) Wunder. Oder ein Besuch in unserer Zahnputzschule.